Banner

Ich fürchte Gott (1.Mo.42,18)

Kommt her, ihr Kinder, hört mir zu; ich will euch die Furcht des HERRN lehren! (Ps.34,11)

Die Furcht des HERRN ist der Anfang der Erkenntnis; nur Toren verachten Weisheit und Zucht! (Spr.1,7)

Der Weisheit Anfang ist die Furcht des HERRN, und die Erkenntnis des Heiligen ist Verstand. (Spr.9,10)

Die Furcht des HERRN ist der Weisheit Anfang; sie macht alle klug, die sie üben. Sein Ruhm besteht ewiglich. (Ps.111,10)

Durch Gnade und Wahrheit wird Schuld gesühnt, und durch die Furcht des HERRN weicht man vom Bösen. (Spr.16,6)

Die Furcht des HERRN ist eine Quelle des Lebens; man meidet durch sie die Stricke des Todes. (Spr.14,27)

Der Lohn der Demut und der Furcht des HERRN ist Reichtum, Ehre und Leben. (Spr.22,4)

Die Furcht des HERRN dient zum Leben; wer daran reich ist, der wird über Nacht von keinem Unglück heimgesucht. (Spr.19,23)

Die Furcht des HERRN ist ein Hassen des Bösen; Stolz und Übermut, schlechten Wandel und ein verdrehtes Maul hasse ich. (Spr.8,13)

Dienet dem HERRN mit Furcht und frohlocket mit Zittern. (Ps.2,11)

... so wirst du die Furcht des HERRN verstehen und die Erkenntnis Gottes erlangen. (Spr.2,5)

Und er gebot ihnen und sprach: Also sollt ihr handeln in der Furcht des HERRN, in Wahrheit und mit unverletztem Gewissen. (2.Chr.19,9)

... und seid dabei einander untertan in der Furcht Christi. (Eph.5,21)

Ihr Knechte, gehorcht euren leiblichen Herren mit Furcht und Zittern, in Einfalt eures Herzens, wie dem Herrn Christus; (Eph.6,5)

... wenn sie euren in Furcht keuschen Wandel ansehen. (1.Pet.3,2)

So hatte nun die Gemeinde Frieden in ganz Judäa und Galiläa und Samaria und baute sich auf und wandelte in der Furcht des Herrn und wuchs durch den Beistand des heiligen Geistes. (Apg.9,31)

Denn der HERR hat eine Grenze gesetzt zwischen uns und euch, ihr Kinder Ruben und Kinder Gad, nämlich den Jordan; ihr habt keinen Anteil an dem HERRN!» Damit würden eure Kinder unsre Kinder von der Furcht des HERRN abwendig. (Jos.22,25)

Dann werden sie mich anrufen, aber ich werde nicht antworten; sie werden mich eifrig suchen und nicht finden, darum, daß sie die Erkenntnis gehaßt und die Furcht des HERRN nicht erwählt haben, daß sie meinen Rat nicht begehrt und alle meine Zurechtweisung verschmäht haben. (Spr.1,28-30)

Es ist furchtbar in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen! (Heb.10,31).

Meinungen