Banner

Buße tun ist die Umkehr des gottlosen Lebens zu einem Leben mit Jesus Christus!

Es geht darum, einmal in seinem Leben eine Entscheidung für Jesus Christus zu treffen!

Buße tun - ist keine fromme Übung, sondern sie soll die Sünden der Menschen vor Gott offenlegen.
Buße tun - ist ein besonderes Gebet zu Jesus oder Gott dem Vater, wobei der Mensch seine Schwachheiten erkennen und um Vergebung seiner Sünden bitten soll.

Warum Buße tun?
Um seine Sünden loszuwerden! Denn nur so kommt man in das Paradies!
Welche Sünden?
Es gibt 2 Sündenarten:

  1. Die Sünde von Eva & Adam. Sie aßen die Frucht, die sie nicht durften. Seit dieser Zeit, waren sie von Gott getrennt. Was heißt, Er konnte nicht mehr so in ihrer Nähe sein, wie vor diesem Fehler. Da alle Menschen von ihnen abstammen, haben sie die gleiche Sünde. Quasi Erbsache. Somit sind auch alle Menschen von Gott getrennt.
  2. Die Sünden die jeder Mensch in seinem Leben macht. Sie haften zusätzlich an uns.

Wie funktioniert die Buße?
Sie ist eine Umkehr des Lebensstils. Jesus Christus nachfolgen zu wollen. Diese Buße ist nur möglich, wenn man erkannt hat, das man ein Sünder ist und ohne Jesus Christus verloren ist. Man muss sein altes Leben aufgeben, um ein neues Leben mit Jesus führen zu wollen. Hierbei bekennt man Jesus als seinen Heiland und listet ihm seine Sünden, um Vergebung zu erhalten. Die Richtschnur für das neue Leben ist die Bibel. Wer zu Jesus umkehrt, dem wird Gott auch die Erbsünde vergeben.

Buße für Christen?
Auch ein Mensch der echte Buße tat (Christ), sündigt manchmal. Also sollte er Jesus seine Sünden im Gebet anvertrauen, damit Jesus sie vergeben kann! Dies ist aber nicht als Buße zu bezeichnen, wie es die kathol. Kirche tut. Buße kann man nur einmal tun und dann sollte sie echt sein!

Übrigens:
Wenn Sie die Sünde und Ihre Sünden nicht "loswerden", landen Sie in der Hölle!
Da jeder die Erbsünde geerbt hat, ist auch jeder seit seiner Geburt vor Gott schuldig und kann so nicht in den Himmel kommen.
Ebenso ist es nicht möglich durch bestimmte Gebete (Rosenkranz) oder gute Taten, Buße zu tun, um seine Sünden weg zu radieren. (Die katholische Kirche versucht dies seit ca. 1700 Jahren dem Volk glaubwürdig zu machen - leider mit Erfolg! Glauben Sie nicht den Kirchen, die Ihre Sünden scheinbar löschen können.)